CDU Kreisverband Vechta
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-vechta.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
01.02.2018, 10:45 Uhr | Walter Goda
CDU fordert vollständigen Ausgleich der Beitragsfreiheit in den Kindergärten - und dieser muss für Großtagespflegeeinrichtungen und Tagesväter- und Tagesmütter gelten!
Die Beitragsfreiheit für die Kindergärten soll zum 1.8.2018 bereits umgesetzt werden. Die CDU Kreistagsfraktion schließt sich den Forderungen der Kommunen an, dass hier das Land den vollständigen Ausgleich der versprochenen Beitragsfreiheit in den Kindergärten herstellen muss. Weiter muss sich das Land stärker als jetzt an den Betriebskosten beteiligen. „Nur so kann von einen fairen Ausgleich gesprochen werden, den ja CDU und SPD im Koalitionsvertrag versprochen haben“, so die Fraktionsvorsitzende Sabine Meyer.
Landkreis Vechta - Neben den zahlreichen Kindergärten haben wir im Landkreis Vechta ein gutes Angebot an Tagesmüttern- und vätern und an Großtagespflegeinrichtungen. Diese Einrichtungen runden nicht nur die Angebotspallette ab, sondern bieten unseren Eltern auch eine gute Wahlmöglichkeit zur Betreuung ihrer Kinder. Weiter können hier vielfach auch Öffnungszeiten angeboten werden, die im Kindergarten oft noch nicht möglich sind. „Wir brauchen diese zusätzlichen Angebote auch in Zukunft, einmal wegen der Angebotsvielfalt und der Flexibilität, andererseits müssten sonst noch ganz erhebliche zusätzliche Kindergartenplätze im Landkreis geschaffen werden. Wir fordern die Landesregierung auf auch für diese Einrichtungen die Beitragsfreiheit zu garantieren und das auch schon zum 1.8.2018. Wer Beitragsfreiheit verspricht, muss diese Beitragsfreiheit auch für Großtagespflegeeinrichtungen und Tagesmütter- und väter gewähren.“, so Sabine Meyer.

Die CDU Kreistagsfraktion hat beschlossen die notwendigen Mittel befristet für 1 Jahr zu übernehmen, falls das Land zum 1.8.2018 noch keine positive Entscheidung getroffen hat. Für alle Eltern ist damit die Beitragsfreiheit auch für Tagesmütter-/väter und Großtagespflegeeinrichtungen und damit die Wahlfreiheit gewährleistet.