Neuigkeiten
28.01.2015 | Klaus Esslinger
Artikelbild
Studie über das Oldenburger Münsterland
„Das Oldenburger Münsterland genießt in vielen Dimensionen ein sehr positives Image. Die meisten Einwohner leben gerne hier und sind stolz auf ihre Region. Während die Bürger die Vorteile ihrer Heimat  schätzen und diese auch ausdrücklich formulieren, sind diese für Außenstehende nicht so präsent“. Das erklärte Professor  Dr. Torsten H. Kirstges von der Jade Hochschule in Wilhelmshaven in Anwesenheit der Landräte Herbert Winkel und Johann Wimberg.

Kirstges hat für das Oldenburger Münsterland eine Imagestudie erarbeitet  und diese am Dienstag den Kreistagen der Landkreise Vechta und Cloppenburg, die gemeinsam in Vechta tagten,  vorgestellt.
weiter

24.01.2015
Alle Kommunen des Landkreises bewerben sich für das Förderprogramm Leader
Alle Bürgermeister und der Landrat des Landkreises Vechta übergaben diese Woche das gemeinsam mit der Niedersächsischen Landgesellschaft erstellte  Regionale Entwicklungskonzept an den Regionalbeauftragten der niedersächsischen Landcesregierung für Weser-Ems Franz-Josef Sickelmann.
Sie äußerten die Hoffnung, in der neuen EU-Förderperiode am Programm Leader teilhaben zu können und damit Fördermittel für Projekte in den Landkreis Vechta generieren zu können.
Quelle: Herbert Winkel  

19.01.2015 | Walter Goda
vom 29. September - 5. Oktober 2015
Im Jahr 2015 möchten wir Ihnen eine Reise anbieten, die Ihnen immer in unvergesslicher Erinnerung bleiben wird. Mit dem Flugzeug geht es zügig nach und von Rom! Wir haben einen Höffmann-Luxus-Reisebus in Rom stationiert!

"Rom-intensiv" - diese Reise verspricht Ihnen ein umfangreiches und tolles Programm, das kaum Wünsche offen lässt. Vor allem die Vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle und die Trauminsel Capri sind eindrucksvolle Bestandteile Ihres Aufenthaltes in Rom!

weiter

19.01.2015 | Walter Goda
Artikelbild
Der CDU Kreisverband Vechta führt am 10. März 2015, um 19 Uhr, eine Aufklärungsveranstaltung zum Thema Wolf durch da wir die Ängste in der Bevölkerung und viel Unwissen spüren.
 
Folgende Referenten stehen zur Verfügung:
 
Dr. Britta Habbe, Wolfsbeauftragte
Frank Faß, Wolfcenter Dörverden
Ernst-Ingolf Angermann MdL Landwirt
Timo Barth, Schäfer
Zusatzinfos weiter

19.01.2015
Artikelbild
Europa-Newsletter – Nr. 6 (16. Januar 2015)
klicken Sie auf das PDF-Symbol
Zusatzinfos weiter

15.01.2015 | Klaus Esslinger
CDU-Landtagsfraktion fasste Beschluss
Nachhaltigkeit als Leitfaden für die zukünftige Agrarpolitik in Niedersachsen – so lautet der Tenor eines 23-seitigen Papiers, das die CDU-Landtagsfraktion am Dienstag (13. Januar) verabschiedet hat.

Dabei handelt es sich um die Ergebnisse des im März 2014 gegründeten „Runden Tisches für die Zukunft der Landwirtschaft: Verantwortung für die Schöpfung“ unter der Leitung von Staatssekretär a.D. Dr. Hermann Kues.

„Es ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit, so zu leben und zu wirtschaften, dass auch kommende Generationen die Möglichkeit haben, mit vorhandenen Ressourcen das Leben nach ihren Bedürfnissen zu gestalten“, erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer.
„Die Ergebnisse des Runden Tisches sind insofern eine gute Diskussionsgrundlage, die die Agrarpolitik der CDU-Landtagsfraktion in Zukunft maßgeblich prägen wird.  Denn neben den Landwirten muss sich auch die Politik den kritischen Fragen zur Zukunft der Landwirtschaft in Niedersachsen stellen, so Siemer. Der CDU-Facharbeitskreis Landwirtschaft im CDU-Kreisverband Vechta werde das Thema weiter in der Öffentlichkeit diskutieren, teilte der Kreisvorsitzende mit.

Zusatzinfos weiter

13.01.2015 | Klaus Esslinger
CDU-Kreisvorstand mobilisiert Stadt- und Gemeindeverbände
Nicht erst seit den tragischen Vorfällen mit den Morden  in Frankreich und den Montagsaufmärschen in Dresden und anderen Großstädten befasst sich der CDU-Kreisverband Vechta mit dem Thema  Flüchtlinge aus Kriegsgebieten.

Bei einer Analyse stellte man fest, dass vor Ort, in den Städten und Gemeinden, schon eine große Zahl von Haupt- und Ehrenamtlichen mit der Hilfe für die Zuwanderer befasst sind.

In einer Kreisvorstandssitzung am Montag informierten Sachgebietsleiter Rüdiger Thomas vom Ausländeramt des Kreises und Landrat Herbert Winkel an Hand von Zahlen über die Situation im Kreis.

Der Kreisvorstand beschloss, mit den Bürgermeistern,  den Stadt- und Gemeindeverwaltungen darauf hinzuwirken, dass die Hilfe für Flüchtlinge koordiniert wird, um dadurch noch mehr ehrenamtliche Helfer/innen zu gewinnen. 
weiter

08.01.2015 | Walter Goda
Neujahrsempfang der KreisCDU
Der Neujahrsempfang der Kreis CDU war wieder mal eine sehr gelungene Veranstaltung. Fast 200 Teilnehmer folgten der Einladung der Kreis CDU und wollten hören was Reinhold Hilbers MdL zu berichten hatte.

Unter dem Motto Niedersachsen kann mehr machte er an vielen Beispielen die verfehlte Politik der rot-grünen Landesregierung deutlich. Anstatt jetzt den Landeshaushalt zu konsolidieren, wie die CDU Landesregierung es vorgemacht hat, werden Schulden zu Lasten der nachkommenden Generationen angehäuft. Zusätzliche Stellen im Verwaltungsapparat des Landes werden geschaffen und Genossen zu platzieren, die von der CDU abgeschaffte Bezirksregierung wird wieder eingeführt, wenn auch unter andere Bezeichnung. Diese Landesregierung will die Bürger kontrollieren und traut der kommunalen Eben nicht über den Weg. Die Investitionsquote sinkt auf unter 6%, dringend notwendige Straßen- und Radwegeprojekte werden einfach nicht mehr finanziert, Konsum statt Investition heißt die Maxime von rot-grün.
weiter

01.01.2015
Ab 01.01.2015 drei Dezernate
Mit dem Antritt von Hartmut Heinen am 01.11.2014 als Erster Kreisrat beim Landkreis Vechta und der Wahl von Holger Böckenstette als weiterer Kreisrat in der Dezembersitzung des Kreistages ist die Neugliederung beim Landkreis Vechta abgeschlossen. Dem Landrat Herbert Winkel obliegen zukünftig die Bereiche der Strategischen Steuerung, der Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung, Umwelt, Hoch- und Tiefbau sowie Rechnungsprüfung. Der Erste Kreisrat Hartmut Heinen betreut den Bereich Bildung, Soziales und Jugend sowie das Veterinäramt. Dem zukünftigen Kreisrat Holger Böckenstette sind die Bereiche zentale Dienste, Straßenverkehr, Recht und Ordnung sowie der Baubereich zugeordnet.
Quelle: Herbert Winkel  

31.12.2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die vergangenen zwölf Monate waren eine bewegte Zeit für den Landkreis Vechta: Am 5. Juni verstarb Albert Focke. Über 13 Jahre lang hat er als Landrat unsere Region politisch geprägt – eine Zeit, in der er sich bleibende Verdienste um den Landkreis Vechta erworben hat. Die tiefe Anteilnahme der Bevölkerung nach seinem Tod hat gezeigt, dass Albert Focke nicht nur in seiner politischen Funktion, sondern auch als Mensch sehr geschätzt wurde.

 

Am 1. November durfte ich die Nachfolge als neuer Landrat des Landkreises Vechta antreten. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals für das große Vertrauen bedanken, dass Sie mir bei der Wahl am 25. Mai entgegengebracht haben. Ich sehe darin die Verpflichtung, die Erfolgsgeschichte des Landkreises Vechta gemeinsam mit Ihnen fortzuschreiben. Politik kann aber nur Rahmenbedingungen setzen. Der Fleiß und das Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger sind letztlich das Entscheidende – besonders im ehrenamtlichen Bereich.

 

Unser Landkreis steht gut da: Die Arbeitslosigkeit bleibt konstant unter 4 Prozent, die öffentlichen Haushalte sind intakt und wirtschaftlich gehören wir zu den stärksten Regionen bundesweit. Damit das so bleibt, hat der Landkreis in diesem Jahr mehrere Projekte in Angriff genommen: Mit der Initiative „Zukunft Vechta 2030“ werden wir den Landkreis für die Herausforderungen des demographischen Wandels wappnen. Anhand der Breitbandstudie werden Strategien entwickelt, damit der ländliche Raum nicht den Anschluss an das digitale Zeitalter verliert. Wir unterstützen die Ganztagsbetreuung von Kindern und Schülern. Wir investieren weiter in unsere Bildungseinrichtungen, in unsere Infrastruktur und in soziale Belange. Zudem treiben wir das innovative Nahverkehrskonzept Moobil + voran.

 

Das neue Jahr stellt uns vor neue Herausforderungen: Im Januar wird die Image-Studie für das Oldenburger Münsterland vorgestellt. Sie wird zeigen, wo dringender politischer Handlungsbedarf in unserer Region besteht. Zugleich muss sich die Neugliederung der Kreisverwaltung bewähren, die auf mehr Effizienz und Bürgernähe abzielt. Nicht zuletzt wird es darum gehen, die Strukturen unseres Landkreises gegen das geplante  Landesraumordnungsprogramm der Landesregierung zu verteidigen. Gemeinsam werden wir diese Aufgaben bewältigen.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich  für das neue Jahr alles Gute, viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen.

 

Ihr Herbert Winkel


Quelle: Herbert Winkel  

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Kreisverband Vechta  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.42 sec.